boat logo

Global Hut

Village Gate

International

Schnurfiguren und Schamanismus
von Lois Stokes

aus dem Amerikanischen von Daniela Wurst

Es hieß, dass der Geist der Schnurfiguren der Schutzgeist von Schamanen gewesen sei. Für mich ist die Zeit gekommen, da ich die Geschichte erzählen möchte, wie ich diesen Geist aus alter Zeit traf und wie mein Ehemann und ich die Bewahrer und Pfleger von Wissen wurden, das so alt ist, dass es so ausgesehen hat, als wäre es verloren und fü r immer vergessen. Unsere Vorfahren haben uns ein Geschenk gemacht, und wir möchten es als "lebenden Schatz" anerkennen und sein Geheimnis mit Ihnen teilen.

Ich weiß nicht genau, was die Menschen aus alter Zeit mit der Schnur gemacht haben. Ich war nicht dabei. Was ich aber sehr wohl weiß, ist, dass die Schnur zu mir zu sprechen schien, und ich hörte zu. Ich wurde dazu verlockt, mehr über Schnurfiguren herauszufinden und wie sie einst verwendet worden sind.. Meine Forschungen begannen sich von selbst zu entwickeln, und ich saß still da, webte uralte Muster mit meinen Fingern und einer einfachen Schnurschlaufe.

Schnurfiguren sind überall auf der Welt zu finden: In Afrika, der Arktis, Australien, Japan, auf den Inseln Mikronesiens im Pazifik, in Melanesien, Polynesien, unter den eingeborenen Kulturen Nordamerikas, Zentral- und Sü damerikas und über ganz Europa, Asien, die Vereinigten Staaten und den Mittleren Osten verstreut. Sie sind sehr alt. Möglicherweise kennen Sie eine Version aus Ihrer Kindheit (im englischen Sprachraum genannt "Cat's Cradle", im deutschsprachigen vielfach einfach "Schnur-" oder "Fadenspiel").

In Hawai1i werden sie "hei" genannt, wobei eine der Bedeutungen dieses Wortes "fangen" (wie mit einem Netz) ist. Chants und Geschichten begleiten vielfach das Erschaffen der Schnurfiguren. Es ist schwer, herauszufinden, wieviel des Wissens der Vorfahren vergessen, angepasst oder im Modernisierungsprozess verándert worden ist. Daher bleiben die Bedeutungen dieser Chants und Figuren "offen" für Interpretationen. Jede Strophe kann sogar fünf oder mehr verschiedene Bedeutungen haben: eine wörtliche Bedeutung, eine abstrakte, eine geschichtliche oder legendenbezogene, eine sexuelle und eine verborgene. Es bringt viel Freude mit sich, die Tiefe dieser subtilen und geheimnisvollen Inhalte kennenzulernen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Kraft in den Worten steckt, besonders in gesprochenen Worten. Namen wurden früher nicht einfach nur "gegeben", sondern ausgewählt. Worte scheinen Kraft über jene betreffend Kommunikationszwecke hinaus zu besitzen. Wer also versucht, die Hawai1ianischen Schnurfiguren zu verstehen, muss auf die Worte ebenso acht geben wie auf die Muster.

Mir sind mehr als 115 Hawai1ianische Figuren bekannt. Jedes Muster hat seine eigene Energie. Sie klingen und sehen nicht nur unterschiedlich aus, sie fühlen sich auch unterschiedlich an. Mit diesem Gefühlserlebnis betrat ich eine völlig neue Welt. In meinem Bestreben, die Bedeutung der Schnurfiguren zu erarbeiten, hatte ich mich mit Physik, Astronomie, Mathematik, Architektur, Philosophie, Ethnologie, Anthropologie, Archäologie, vergleichenden Religionswissenschaften, Heilkunst und Schamanismus zu beschäftigen. Ich sah mir die Bedeutsamkeit von Symbolen und Ritualen näher an, die Wirkungen von Energie, Farben, Zahlen, Tönen, Formen und Mustern. Ich studierte Kosmologie und Mythen und im speziellen die Kultur, Sprache und die Glaubensvorstellungen Hawai'is. Menschen und Bücher kreuzten meinen Weg, damit ich von ihnen lernen konnte. Ich versuchte offen zu bleiben für alles Wissen, das noch auf mich zukam.

Der Tag kam, da ich die Bücher beiseite legte und eintrat in die Energie der Heiligen Insel Kaua'i. Ich wob Muster mit der Schnur, während ich am Meer saß oder an einem Bergfluss. Ich spielte Schnurspiele mit den Kindern und Erwachsenen, die viel Spaß daran hatten, an etwas teilzuhaben, das als vergessen galt. Damals begann der Zauber zu wirken, und ich wusste ohne Zweifel, dass dieses Geschenk, das ich erhalten hatte, von großer Bedeutung ist. Schnurfiguren sind nicht nur Kinderspielzeug, sondern ein Werkzeug von Schamanen. Ein Werkzeug, um die Beziehung mit dem eigenen Selbst zu beeinflussen, mit anderen und mit der Umgebung. Ein Werkzeug zum Wiederherstellen von Harmonie. Die Schnur war in die Hände von Kindern gegeben worden, damit ihr Geheimnis nicht ganz untergehen sollte. Der Geist der Schnurfiguren war zu mir gekommen, damit ich seine Geschichte erzählen sollte; möglicherweise eine Geschichte über eine spielerische Verbrüderung von Kindern und Schamanen.

Die Geschichte, wie sie mir von der Schnur erzählt wurde, begann so, wie Kindergeschichten es oft tun, mit Fragen, welche, wie es so oft geschieht, zu noch mehr Fragen führten. Im folgenden einige Dinge, über die Sie sich Gedanken machen könnten:
Was, wenn Schnurfiguren mehr sind als nur Kinderspielzeug?
Was wenn sie zum Einfangen von etwas verwendet worden wären? Und falls das so gewesen wäre - was hätten sie eingefangen?
Was, wenn Schnurfiguren altes Wissen mit moderner Zeit verbinden?
Was, wenn Schnurfiguren von frühen Navigatoren verwendet worden wären?
Was, wenn die Bedeutungen ihrer Muster sich auf die Sonne, den Mond, die Sterne, die Finsternisse, Zenite, Nadire und andere natürliche Phänomene des Himmels beziehen würden?
Was, wenn ihre Bedeutung etwas mit den Lehren betreffend das Land, in dem die Leute lebten, die sie erschufen und mit den Menschen selbst zu tun hätte? Was, wenn sie eine Art Karte wären? Ein Mittel, Richtungen zu bestimmen oder aufzuzeichnen? Könnten sie dazu verwendet worden sein, den Standort im Raum bestimmen zu helfen?
Was, wenn sie Zahlencodes enthalten?
Was, wenn sie als Aufzeichnungsmittel verwendet worden wären, um die Zeit zu bestimmen, etwas zu registrieren oder hinzuzufügen?
Was, wenn sie dazu verwendet worden wären, die Entfernungen zwischen Sternen zu messen, die Bewegungen von Wellen, Abstände betreffend Navigationsaufgaben und für andere Arten von Messung?
Was, wenn ihre Bedeutung etwas mit den "heiau", den Hawai1ianischen Tempelanlagen zu tun hätte und mit ihrem Zusammenhang mit "heiliger Zeit" und "heiligem Raum"?
Was, wenn sie als Gedächtnis-Anlagen verwendet worden wären, um wichtige Lehren erinnerbar zu machen?
Was, wenn sie eine frühe Form geschriebener Sprache wären?
Was, wenn sie als Kommunikationsmittel verwendet worden wären?
Was, wenn sie dazu verwendet worden wären, Mythen und Legenden zu erzählen?
Was, wenn sie als Unterhaltungsmittel zum Geschichtenerzählen oder als Wettbewerbsdisziplin eingesetzt worden wären?
Was, wenn sie den Kindern als Spiel gegeben worden wären, man die Kinder während des Spiels beobachtet und so ihre Begabungen und Geschicklichkeiten erkannt und die gewonnenen Informationen für spätere Ausbildungsentscheidungen genutzt hätte?
Was, wenn die Älteren die Schnurfiguren dazu verwendet hätten, Gedächtnis und andere Sinne zu testen und zu üben, damit die Geschichte und die Traditionen von Völkern erhalten und weitergegeben werden konnten?
Was, wenn sie zum Gewinnen von "mana", Einfluss und Kraft, herangezogen worden wären? Was, wenn die erotischen Chants und sich bewegenden Schnurfiguren zum Steigern der sexuellen Kraft genutzt worden wären?
Könnten sie auch für Sex-Unterricht verwendet worden sein?
Was, wenn Schnurfiguren lebendig wären, - könnten sie Felder von Energie und Information darstellen? Könnten Sie sich die Schnurfiguren auch als "Bündel" von Geist statt als materielle Objekte vorstellen?
Was, wenn sie als eine Art Energie-Anlage verwendet worden wären, welche durch die harmonischen Schwingungen von Farben, Formen, Bewegung und Geräuschen gearbeitet hätte? Was, wenn man sie als Gedankenstrukturen betrachten würde? Sobald Menschen ohne Wissen der Bedeutung der Schnurfiguren diese ansehen, entstehen Bilder in ihren Köpfen - könnten sie diese "automatisch" verstehen?
Was, wenn sie Menschen dabei helfen würden, auf bestimmte Art zu denken?
Was, wenn sie für das Wahrsagen verwendet worden wären?
Was, wenn Sie ein Bild im Schnurmuster finden könnten, etwas, das für Sie Sinn macht? Welche Erinnerungen und Erfahrungen sind in dieses Objekt eingeflossen und werden nun reflektiert? Können Sie erkennen, wie Ihr Bewusstsein einen Haufen Materie in ein Symbol für Lebenserfahrung umwandelt?
Was, wenn Sie die Schnurfigur aufgrund ihrer Lage und Schwingung als Ratgeber für Zukünftiges verwenden würden?
Was, wenn Sie das Schnurmuster groken würden (sich in es hineinversetzen), um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten?
Was, wenn sie dazu verwendet werden können, Formen-Wechsel darzustellen?
Eingeborene Kulturen wissen, dass das Erzählen von Geschichten die Erfahrung oder Lebensgeschichte eines Individuums neu formen kann. Viele Schamanen sind begabte Geschichtenerzähler und Form-Veränderer.
Was, wenn sie als Werkzeug zur Verwirklichung von Dingen verwendet wurden?
Was, wenn sie zu Heilzwecken verwendet worden wären? Könnten die Knoten, die Krankheit oder Beschwerdeherde symbolisieren und das Auflösen der Knoten die Befreiung von der Krankheit?
Was, wenn sie die Neuronen im Gehirn neu strukturieren könnten? Wenn die Umgebung unseren mentalen Zustand verändert, verändert sich unser Denken und auch das Gehirn.
Was, wenn das Verändern der Schnurmuster Veränderungen in unserer eigenen Schwingung und unserer physischen Realität mit sich bringt?
Was, wenn Schnurmuster dazu verwendet worden wären, Ihre Energie zu verändern, und daraufhin beeinflussen Sie die Energie dessen, was beobachtet, geheilt oder erschaffen wird?
Was, wenn Sie der Schnur eine Heilabsicht aufprágen könnten?
Was, wenn die Schnurfiguren als Meditations- oder Entspannungsmittel dienen würden?
Könnten sie Menschen helfen, ihre Gedanken zu befreien und somit sich selbst aus Zeit und Raum?
Was, wenn das Hantieren mit der Schnur im Verein mit dem Chanten Vorstellungen (Visionen) erleichert, die rituellen und zeremoniellen Inhalts sind?
Was, wenn sie in Ritualen eingesetzt worden sind?
Was, wenn das Schamanische Reisen zusammen mit der Manipulation der Schnur Zutritt zu Psychomythologie und damit Visualisierungs- und Gedächtnisarbeit erleichtert, Zustände, welche Heilungsarbeit unterstützen?
Was, wenn die Reise- und Schnurfiguren-Techniken alte Formen jener Techniken sind, die wir heute als Stress-vermindernd kennen wie auch als natürlich bewusstseinsverändernd?
Was, wenn  die Schnurfiguren als Wege ("Kanäle") für die Geister verwendet worden wären, also für Kommunikation mit den Geistern, für Seelenwanderungen?
Was, wenn sie rituell dafür verwendet worden wären, Verstorbene in andere Welten zu bringen?
Was, wenn Schnurmuster "Túren" wären?
Was, wenn sie dazu verwendet worden wären, Geistern Fallen zu stellen und sie darin zu fangen?
Was, wenn sie Symbole für die Mysterien des Lebens, das "kosmische Ei", den "Weltenbaum", Labyrinthe oder Spinnennetze wären? Könnten sie uns helfen, unsere Mitte zu finden und in andere Welten zu reisen? Könnten sie unsere Verbundenheit mit allem symbolisieren?
Was, wenn sie Wissen und Kraft beinhalten, die der Mensch allenfalls durch spirituelle Einsicht ergründen könnte?
Was, wenn sie dazu verwendet werden könnten, sich an die Vorfahren zu erinnern, von ihren Kräften zu profitieren?
Was, wenn sie dazu verwendet werden könnten, Zutritt zum Geist der Alten zu finden?
Was, wenn sie Gebete wären?
Was, wenn ...?

Die Geschichte geht weiter. Falls Sie mehr wissen wollen - der Geist der Schnurfiguren ist unser Schutzgeist geworden, und die Schnur spricht weiterhin zu uns.

Mein Name ist Lois, und mein Ehemann Earl und ich wir lehren, heilen und erschaffen. Wir sind Schamanen und Geist-Künstler und alaka'i von Aloha International. Sie können uns unter stokes@lava.net erreichen.

palm isle
[Top of page]

Copyright 2004 Aloha International
Contact us